Württembergliga Team wird Dritter - Frauen schaffen Klassenerhalt
  13.05.2019 •     Allgemeine Infos Judo Aktive Männer 2 Frauen 1

Heilbronn (ur) Die zweite Herrenmannschaft der TSB Judoka belegt zum Abschluss der Württembergliga Rang 3.

Ein klarer 5:2 Sieg gegen die Mannschaft TSG Backnang II reichte den Ravensburger Judoka mit 8:4 Punkten für den dritten Platz in der Abschlusstabelle der Württembergliga. Die knappe 3:4 Niederlage gegen den SV Fellbach II und das 2:5 gegen den Meister VfL Sindelfingen III verhinderten eine noch bessere Platzierung. Bester Kämpfer war Benedict Eninger. Eninger, der bei der Einwaage 62 Kilogramm auf die Waage brachte, ersetzte den erkrankten Manuel Müller bis 90 Kilogramm und konnte zwei von drei Kämpfe bis 90 Kilogramm gewinnen. 

Es kämpften: Tudor Nana, Julius Kalfier (bis 60 Kilogramm), Elis Bonitz (bis 66 Kilogramm), Luca Guilbaut (bis 73 Kilogramm), Sascha Kramlich (bis 73 Kilogramm – bis 81 Kilogramm eingesetzt), Benedict Eninger (bis 66 Kilogramm – bis 90 Kilogramm eingesetzt), 
Davatgar Gholumhassan (bis 100 Kilogramm) und Etibar Biller (über 100 Kilogramm)

Im ersten Jahr nach ihrem Aufstieg in die Württembergliga taten sich die TSB Frauen in der dritthöchsten deutschen Judoliga noch schwer. Insgesamt gelangen 4:1 Siege gegen das JT Steinheim und die TSG Backnang II. Mit 4:8 Punkten sicherten sich die Frauen jedoch den Klassenerhalt und werden auch im nächsten Jahr wieder in der Württembergliga auf die Matte gehen.

Es kämpften: Hannah Stöckle, Irina Lazareva, Carla Binder  (bis 52 Kilogramm), Maike Pilz, Nathalie Appel (bis 67 Kilogramm), Sabine Schneider (bis 63 Kilogramm), Kathrin Langer, Lina Nädele (bis 70 Kilogramm).



Baden Württembergliga


Vizemeister Württembergliga


Vizemeister Landesliga


Württembergischer Meister U16