TSB Judoka schließen BW Liga auf Rang drei ab
  14.05.2022 •     Judo Aktive Männer 1

Ortenberg (ur) Die TSB Judoka beenden die BW Liga mit 6:4 Punkten auf dem dritten Rang. Am Abschlusskampftag unterlagen die Oberschwaben gegen den Meister PS Karlsruhe mit 1:6. Gegen den Tabellenletzten TV Mosbach setzten sich die TSB – Kämpfer mit 5:2 durch.

Zahlreiche Ausfälle bei vielen Mannschaften über die ganze Saison verteilt beeinflussten die Baden Württembergliga in diesem Jahr. Nachdem zwei Mannschaften sich kurzfristig abgemeldet hatte, kämpften andere Mannschaften teilweise mit unvollständigen Teams.

Am letzten Kampftag hatte es auch die Ravensburger erwischt, die Gewichtsklasse bis 66 Kilogramm und das Schwergewicht konnten gar nicht bzw. nicht etatmäßig besetzt werden. So war die Niederlage gegen des starken PS Karlsruhe zu erwarten. Den einzigen erfolgreichen Kampf konnte Christian Vögele bis 100 Kilogramm bestreiten. Am Ende unterlagen die Oberschwaben mit 1:6 deutlich.

Deutlich besser lief es gegen die ebenfalls von Ausfällen gebeutelten Kämpfer vom TV Mosbach. Konstantin Lehmann (bis 60 Kilogramm) siegte kampflos, Julius Kalfier (bis 73 Kilogramm) warf seinen Gegner mit einem tollen Ausheber, Chris Vögele (bis 100 Kilogramm) holte sich den Sieg mit einem Hüftwurf  und Elis Bonitz (bis 81 Kilogramm) erkämpfte sich einen Punktsieg. Mit diesen vier schnellen Siegen war den TSB Männern der Sieg nicht mehr zu nehmen. Die Gewichtsklasse bis 66 Kilogramm und das Schwergewicht wurde kampflos gewonnen bzw. verloren.

Mit ihrem sehr jungen Team zeigten die TSB Judoka, dass sie sich auch nach der Corona Pause weiter erfolgreich in der dritthöchsten deutschen Judoliga behaupten können.


Es kämpften: Konstantin Lehmann (60 Kilogramm/2 Kämpfe/1 Sieg), Julius Kalfier (73 kg/2/1), Julian Müller (81 bzw. über 100 kg /2/1), Elis Bonitz (81 kg/1/1), Robin Weiler (90 kg/2/0), Christian Vögle (bis 100 kg/2/2), Marco Frey (über 100 kg/0/1, Robert Maier (Ersatz bis 81 kg).


Baden Württembergliga